Projekte mit Impact

Wir möchten Ihnen beispielhafte Impact Investing-Projekte vorstellen, damit Sie die Bandbreite und Möglichkeiten kennenlernen.
Diesen Bereich werden wir kontinuierlich ergänzen.

JC Sandalwood

Der unternehmerische Impact Investor Jäderberg & Cie. aus Hamburg ist seit 2010 Partner des Unternehmens Quintis, Weltmarktführer in der Bewirtschaftung von Sandelholz-Plantagen in Australien. Sandelholz ist eines der teuersten Hölzer der Welt. Jäderberg & Cie. ist Teil eines exklusiven Verwertungsmonopols neben dem Staatsfonds von Abu Dhabi, der Harvard University und der Church of England. Durch die nachhaltige Kultivierung als aufgeforstete Mischwälder werden der Fortbestand dieser vom Aussterben bedrohten Spezies gesichert und eine breite Wertschöpfung in der Kosmetik- und Pharmaindustrie sowie bei kulturell-religiösen Anwendungen ermöglicht. Jäderberg & Cie. wurde für ihr JC Sandalwood-Projekt 2019 als bestes Impact Investment Deutschlands ausgezeichnet. Weitere Informationen unter www.jcsandalwood.de.

JC Ecomet

Die JC ECOMET Group ist ein international agierendes Greentech-Unternehmen der Circular Economy mit Hauptsitz in Luzern/Schweiz und Hamburg/Deutschland. JC ECOMET hat ein disruptives Konzept entwickelt, um mit Hilfe effizienter Plasmaöfen hochwertige Metalle und Legierungen auf umweltfreundliche und aus heutigen Zivilisationsrohstoffen zu produzieren. Die Wiederverwertung solcher Metalle durch die ECOMET-Technologie ist wirkliches Recyceln, mit dem Nebeneffekt, dass sie 98 Prozent weniger CO2 produziert, keinerlei Wasser und ca. 50 Prozent weniger Energie verbraucht als die traditionelle Metallherstellung. Die internationalen JC ECOMET-Projekte stellen ein einzigartiges Impact Investment dar. Weitere Informationen unter www.jc-ecomet.com

Social Impact Bond „Stärkung von Prävention in den Hilfen zur Erziehung“

Familien besser, schneller und passgenauer helfen: Dieses Ziel verfolgt der Landkreis Osnabrück mit dem Pilotprojekt „Stärkung von Prävention in den Hilfen zur Erziehung“. „Ziel des Projekts ist es nicht Geld zu sparen, sondern Prävention in der Erziehungshilfe zu stärken und Familien so ein passgenaueres Unterstützungsangebot zur Bewältigung ihrer individuellen Herausforderungen bieten zu können“, sagt Matthias Selle, Kreisrat und zuständiger Vorstand für den Bereich Jugend. Das Projekt wird über einen privaten Förderer vorfinanziert und mit Hilfe weiterer Partner umgesetzt. Nur wenn die vom Landkreis Osnabrück im Vorfeld festgelegten Ziele erreicht werden, erhält der Förderer sein Geld inklusive eines Risikoausgleichs zurück. Weitere Informationen unter https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/unsere-projekte/impact-investing/projektnachrichten/sib-im-lkos

Mikrokredite der Grameen Bank

Mikrokredite sind Kleinkredite an Kleingewerbetreibende überwiegend in Entwicklungsländern. Als „Erfinder“ der Mikrokredite wird oft Muhammad Yunus genannt. Der gelernte Nationalökonom Yunus erhielt im Jahre 2006 den Friedensnobelpreis dafür, dass er Darlehen in kleinsten Stückelungen an arme Frauen vergibt und ihnen so ermöglicht, sich und ihren Familien aus eigener Kraft eine Lebensgrundlage zu schaffen. Die Grameen Bank, die Muhammad Yunus im Jahre 1976 in seiner Heimat Bangladesch gegründet hat, wurde zu einem oft kopierten Erfolgsmodell in der Entwicklungszusammenarbeit. Im Fokus steht, durch Mikrokredite die Armut der Bevölkerung zu lindern. Weitere Informationen unter https://www.grameen-info.org